|Review] – Annemarie Börlind 2 in 1 Black Mask

In letzter Zeit fahre ich total auf Masken in jeder erdenklichen Form ab und bin inzwischen auch bereit etwas mehr dafür aus zu geben. Man hat schließlich nur ein Gesicht und sollte schon ein wenig pfleglich damit umgehen.

Mit Naturkosmetik hab ich bislang eher wenig Berührungspunkte. Ich glaube nicht das die Produkte schlecht sind, im Gegenteil ich hab ein paar Produkte von Alverde mit denen ich sehr zufrieden bin. Naturkosmetik legt aber mehr Wert auf Inhaltsstoffe und es gibt nicht am laufenden Band neue Produkte. Man hat also auch keinen permanenten Input was sicher ein wenig zu der Niesche beiträgt.

Die Marke Annemarie Börlind kenn ich bereits. Vor Jahren hatte ich mal 2-3 Produkte von meiner Cousine geschenkt bekommen. An sich waren diese nicht schlecht, es war aber dekorative Kosmetik und vom Farbton her absolut falsch.

Kosmetik ist mein täglicher Begleiter und ich recherchiere viel, sehe viel und entdecke dadurch immer wieder Neues.
Beim stöbern bin ich dann auf die Börlind 2 in 1 Black Mask gestoßen, habe die Eigenschaften gespannt gelesen, für testenswert befunden und somit auch bestellt.

Ich gebe zu: 32,90€ sind kein Schnäppchen allerdings bekommt man 75ml für diesen Preis und wenn man dazu noch bedenkt dass man Masken normal 1-2x die Woche angewendet werden kann man sicher einige Wochen oder Monate damit auskommen.

Annemarie Börlind ist eine Naturkosmetikmarke die auch, soweit ich es herausgefunden habe, komplett ohne Tierextrakte auskommt. Vegan ist sie, glaub ich nicht, aber es ist ein Anfang.
Hinzu kommt dass die Inhaltsstoffe unbedenklich sind.
Die 2in1 Maske ist auf der Seite, auf der ich ab und an die Inhaltsstoffe checke, zwar noch nicht registriert, allerdings sind alle anderen Produkte von Börlind unbedenklich und dazu nich komedogen.

Ich habe mich für die 2in1 Black Mask entschieden da sie gegen Unreinheiten und große Poren wirken soll. Beides Dinge die mein Hautbild aufzeigt.
Hinzu kommt dass die Maske auch pflegend wirken soll. Es gibt so viele Masken, die gegen Unreinheiten sind, aber meistens sind sie sehr austrocknend und die Haut spannt nach der Anwendung oder ist gereizt.

The Ugly Truth about me.
Nichts von Ebenmäßigkeit und einheitlichem Hautton. Ich hab Unreinheiten, große Poren, Rötungen und manchmal fiese Unterlagerungen.

Was ich mir von Masken verspreche?
Keine Wunder. Wirklich nicht. Ich hoffe nicht dass innerhalb einer Woche eine märchenartige Porzellanhaut zum Vorschein kommt, ich schätze es aber wenn Masken die Haut glätten und reinigen ohne auszutrocknen.
Poren und hier und da mal ein Pickel sind mir inzwischen eher egal. Ich bin froh wenn meine Haut mal einigermaßen glatt ist, den Rest kann man mit Foundation abdecken.

Die 2 in 1 Black Mask hat eine mittelfeste Konsistenz. Sie läuft nicht, ist aber auch nicht unsäglich dick und pastig.
Den Geruch kann ich nicht richtig beschreiben aber es riecht irgendwie so “typisch” Naturkosmetik, was ich aber nicht schlecht finde.
Die Maske enthält auch kleine Peelingkörnchen, allerdings nicht übermäßig viel. Die Körnchen reichen aus um beim Abwaschen etwas zu helfen, reizen die Haut aber nicht und sind angenehm sanft.

Anwendung:
Empfohlen werden 10-15 Minuten Wirkzeit. Ich hatte so um die 15 Minuten und habe die Maske dann abgewaschen. Lauwarmes Wasser und ein Waschlappen reichen völlig aus.
Ich hab die Hände zuerst etwas angefeuchtet und die Maske noch ein wenig einmassiert, so wie empfohlen.
Aufgetragen hab ich die Maske mit so einem Silikonspatel den ich irgendwann mal auf ebay bestellt habe. ^^
Ganz hilfreich, das Teil.

Während der Wirkzeit gab es keine Ereignisse. Manchmal fängt eine Maske an zu brennen oder spannt, wenn die Maske antrocknet.
Die 2 in 1 Black Mask trocknet nicht an und ich hatte auch keine negative/unangenehme Reaktion auf die Maske.

Das Ergebnis fand ich gut.
Meine Haut war glatter, gepflegt und ich hatte den Eindruck dass ich etwas frischer aussehe.
Trockene Stellen waren ebenfalls verschwunden.

Fazit:
Auch wenn der Preis etwas hoch ist finde ich die Maske gut.
Beim ersten Test konnte ich nichts Negatives feststellen, im Gegenteil.
Um ehrlich zu sein gefallen mir auch die anderem Masken, von dem was sie versprechen, sehr gut.
Besonders die Hydro Gel Maske kann ich mir im Winter, gegen trockene Heizungsluft, gut vorstellen, oder vielleicht auch im Sommer, wenn die Haut zu viel Sonne abbekommen hat.

Kennt ihr Produkte von Annemarie Börlind?
Habt ihr allgemein Interesse an NK?

Beitrag erstellt 7

2 Gedanken zu „|Review] – Annemarie Börlind 2 in 1 Black Mask

  1. Ich benutze die Börlind-Maskencreme schon seit fast einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Klar, es ist relativ teuer, aber gerade bei meiner trockenen Haut hilft das Hydro-Gel sie feucht zu halten. Und ich habe auch keine übertriebenen Erwartungen an Kosmetik.Schöne Grüße Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben